Über uns

Seit dem Schuljahr 2012/2013 sind wir starker Kooperationspartner im Modell „Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen“ (GBS). Zurzeit kooperieren wir an drei Hamburger Schulen mit Ganztagsangeboten.

 

Eine unserer Stärken ist es, innovative und individuelle Konzepte gemeinsam mit den Schulen zu entwickeln und umzusetzen – zugeschnitten auf das jeweilige Schulprofil, ausgerichtet nach den Bedürfnissen und Wünschen der Kinder und Eltern.

 

An unseren Standorten arbeiten hoch motivierte Menschen – Erzieher und Pädagogen mit unterschiedlichsten fachlichen Ausrichtungen. Unsere Mitarbeiter leben einen vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang miteinander. Die Teams setzen sich zusammen aus Menschen verschiedenster Herkunftsländer, unter denen sich für das Erziehungswesen überdurchschnittlich viele männliche Fachkräfte befinden.

 

Wir sind ein privater Träger der freien Jugendhilfe. Um unsere Interessen – und die der von uns betreuten Kinder – optimal vertreten zu wissen, haben wir uns dem Dachverband Alternativer Wohlfahrtsverband, Sozial und Alternativ e.V. (SOAL) angeschlossen.

 

Unser Team in der Geschäftsstelle

Jan Ole Wenzel, Geschäftsführer

Stefanie Eichinger, päd. Gesamtleitung

Kinderforum Hamburg GmbH

Geschäftsstelle
Brucknerstraße 1a

22083 Hamburg

 

Geschäftsführer: Jan Ole Wenzel

 

Telefon: (040) 209 713 07

Telefax: (040) 200 068 07

E-Mail:   info(at)kinderforum-hamburg.de

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.00 - 14.00 Uhr

 

 

KONTAKTFORMULAR

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Sandra Herz, Verwaltungsfachkraft

Marion Becker, Verwaltungsfachkraft

Unsere Projekte

Seit dem Schuljahr 2014/15 sind wir gemeinsam mit der Adolph-Schönfelder-Schule „GBS-Pilotstandort - Modellschule für kooperative Ganztagsarbeit“. Für das gemeinsam mit uns entwickelte Konzept zur Verzahnung von Vor- und Nachmittag belegte die Adolph-Schönfelder-Schule den 3. Platz bei einer Hamburg-weiten Ausschreibung der Handelskammer zur „Beste Ganztagsschule 2015“.

Vom 1. August 2013 bis 31. Juli 2016 hat das Kinderforum Hamburg am bundesweiten Programm des BFSFJ „Lernort Praxis“ teilgenommen.

 

Im Dezember 2016 gewann die Adolph-Schönfelder-Schule den „Hamburger Bildungspreis“, der jährlich vom Hamburger Abendblatt und der Haspa ausgeschrieben wird. Prämiert wurde explizit das mit uns entwickelte Ganztagsmodell („Tandemmodell“).

 

 

Unser Leitbild

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit steht das Kind – an seinen Bedürfnissen richten wir unsere Pädagogik aus.

 

  1. Wir überprüfen unsere Arbeit regelmäßig, denken immer wieder neu, entwickeln Visionen und Ziele.
  2. Wir lassen die vielfältigen Kompetenzen der Mitarbeiter und Kinder in unsere Arbeit einfließen.
  3. Wir schaffen eine offene und vertrauensvolle Atmosphäre.
  4. Wir sind respektvoll und wertschätzend.
  5. Wir sind ein verlässlicher und vertrauensvoller Partner.
  6. Wir handeln ressourcenschonend und ökonomisch verantwortlich.

 

Struktur

Unsere Geschichte

Seit 2004 existiert in Hamburg das Rahmengesetz für Ganztagsschulen. In den Folgejahren wurde das ganztägige Bildungs- und Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche im Schulalter ausgebaut. 2013 ist die Ganztagsschule in Hamburg schließlich flächendeckend eingeführt worden. Neben gebundenen, teilgebundenen und offenen Ganztagsschulen gibt es die „Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen“ (GBS) als Kooperation einer Grundschule und eines freien Trägers.

 

In dieser Form der Zusammenarbeit ist die „Kinderforum Hamburg GmbH“ als privater Träger der Kinder- und Jugendhilfe ein fester und bewährter Bestandteil der Bildungs- und Erziehungslandschaft an Alster und Elbe. Seit dem 1. September 2014 bietet sie an drei Standorten von zwei Grundschulen im Bezirk Hamburg-Nord Schülern und Schülerinnen nachmittags und in den Ferien vielseitige Lern- und Freizeitmöglichkeiten.

 

Seit Beginn des Schuljahres 2015/16 begleiten rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Kinderforum Hamburg GmbH“ an allen vier Standorten in den Stadtteilen Barmbek-Süd und Winterhude mehr als 900 Schülerinnen und Schüler. Kooperationspartner sind die Adolph-Schönfelder-Schule (mit den Zweigstellen Zeisigstraße und Brucknerstraße) sowie die Carl-Cohn-Schule und die Grundschule Humboldtstraße. Hier fördern die jeweiligen Teams der „Hamburger Kinderforum GmbH“ 5- bis 10-Jährige insbesondere in ihrer individuellen Entwicklung zu selbständigem und sozialem Handeln – zentral koordiniert und betreut von der Verwaltung des Trägers.

 

Die Geschäftsstelle der „Kinderforum Hamburg GmbH“ befindet sich seit dem 1. August 2014 in der Brucknerstraße 1a, auf dem Gelände der Adolph-Schönfelder-Schule in Barmbek-Süd – einem Ort mit historischer Bedeutung für den Hamburger Norden. Vis-à-vis stand bis 2007 noch das altehrwürdige Gymnasium Barmbek-Uhlenhorst, das 1908 seinen Schulbetrieb aufgenommen hatte. Einen Steinwurf entfernt befand sich jahrhundertelang das Zentrum des früheren Dorfes Barmbek. Rundherum lebten einst neun Großbauern, die sogenannten Hufner. Von hier aus wuchs die Siedlung zu einem späteren Teil der Stadt Hamburg. Ein kleiner Park mit Gedenkstein und die in ein modernes Hochhaus integrierte ehemalige Heiligengeistkirche erinnern heute noch an die geschichtliche Besonderheit dieses Fleckens.

 

Die „Kinderforum Hamburg GmbH“ blickt zurück auf mehr als zwei Jahrzehnte erfolgreicher Hamburger Kinder- und Jugendarbeit: Hervorgegangen ist der freie Träger aus dem 1992 gegründeten Privatunternehmen „Kinderforum Hamburg“, in dem viele der aktuellen Mitarbeiter langjährige berufliche Erfahrungen sammeln konnten. Kernkompetenz des Vorgängerunternehmens war die Integration von Hort-Einrichtungen an Grundschulen, schon weit bevor es im Schuljahr 2012/13 mit der Arbeit im GBS-Programm bei der Betreuung von Schülerinnen und Schülern Neuland betrat.

 

Geschäftsführer der „Kinderforum Hamburg GmbH“ ist seit ihrer Gründung Jan Ole Wenzel (geboren 1969 in Hamburg). Der gelernte Karosseriebauer und staatlich anerkannte Erzieher, der zudem Sozial- und Gesundheitsmanagement studierte, war im Vorgängerunternehmen bereits acht Jahre in leitender Funktion tätig. Vor 2007 arbeitete er im Altonaer Stadtteilzentrum „Motte“.

© 2015 - 2017 Kinderforum Hamburg GmbH  ·   Impressum   Datenschutzerklärung