Wir in der Einrichtung

Adolph-Schönfelder-Schule

Unser Ganztagsmodell

Unsere Pädagogik

Unsere Geschichte

Herzlich willkommen an unserer „Modellschule für kooperative Ganztagsarbeit“!

Katja Bethge, Einrichtungsleitung

Team Kinderforum ASS, August 2018

"Hohe Qualität zu liefern, ist für uns alltäglich. Trotzdem oder gerade deswegen arbeiten wir kontinuierlich daran, sie immer wieder von Neuem sicherzustellen."

Unser Ganztagsmodell

Das Kinderforum Hamburg bietet an der Adolph-Schönfelder-Schule Nachmittagsbetreuung und in den Ferien ganztägige Betreuung an.

 

Unser Ziel ist es, mit den Kindern einen abwechslungsreichen und interessanten Tag zu gestalten. Dieser ist eng mit Konzept und Inhalt des Schulvormittags verknüpft und gibt am Nachmittag Raum für Spielen, Forschen, Entdecken, Ausprobieren und ganz viel Spaß ...

 

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir gemeinsam mit der Schule ein neues Modell entwickelt: Bis 12 Uhr haben alle Kinder Unterricht, danach beginnt die Kooperationszeit, in der die PädagogInnen von Vor- und Nachmittag gemeinsam arbeiten. Zwischen 12 und 14 Uhr haben alle Kinder einen Zeitblock mit Unterricht, Mittagessen und Lernzeit. Die Lernzeiten werden an drei Tagen in der Woche von LehrerInnen begleitet – davon an einem Tag zusammen mit der Gruppenleitung des Nachmittags. An zwei Tagen begleitet die Gruppenleitung die Lernzeit. Den Unterricht gestalten natürlich die LehrerInnen, das Mittagessen begleiten die PädagogInnen des Nachmittags.

 

Bei unseren Nachmittagsangeboten ist uns die Zusammenarbeit auch mit außerschulischen Partnern sehr wichtig – wie u.a. dem Stadtteilkulturzentrum Basch, dem Baui Damerowsweg, dem Literaturhaus, der Bücherhalle, dem Puppentheater, der Jugendmusikschule sowie den Sportvereinen USC Paloma und WTB. Eine Übersicht der aktuellen Nachmittagsangebote finden Sie beim jeweiligen Standort unter dem Punkt „Unsere Angebote“.

 

Großen Wert legen wir auf die Beziehungsarbeit mit den Kindern und auf den Gruppenbezug. Daher bleiben alle Kinder auch am Nachmittag in ihrem Klassenverband (Klasse = Gruppe). Es gibt für jede Klasse/Gruppe eine/n feste/n KlassenlehrerIn und eine/n GruppenerzieherIn. Sie arbeiten eng im Tandem zusammen. Die Bezugspersonen, Ansprech- und GesprächspartnerInnen sind für alle klar – auch für die Eltern in der Abholsituation. Raumwechsel zwischen Vor- und Nachmittag entfallen, dadurch können die Kinder „Nestgefühl“ und Sicherheit entwickeln.

 

Wir sind eine Schule mit zwei Standorten: Zeisigstraße (13 Klassen/Gruppen) und Brucknerstraße (9 Klassen/Gruppen), jeweils von der Vorschule bis Jahrgang 4. Aktuell sind 97 % der Kinder der Adolph-Schönfelder-Schule bei uns für den Nachmittag angemeldet. Außer in den Weihnachtsferien werden sie im Schuljahr 2016/17 in allen Ferien betreut.

 

 

Unsere Zusammenarbeit mit der Schule

Wir sind stolz auf unsere gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Schule. Wir erleben eine Kooperation auf Augenhöhe, die eine enge Verzahnung der verschiedenen Professionen im Interesse der Kinder ermöglicht. Ein konstruktives Miteinander, gemeinsame Zielsetzungen und offener Austausch sind der Motor für viele Verbesserungen. Selbstverständlich sind hierbei die Eltern wichtige Partner.

 

Wir sind stolz auf unser Kooperationsmodell und die Pilotfunktion für die Möglichkeiten im Ganztag. Wir freuen uns, für dieses Modell gemeinsam mit der Adolph-Schönfelder-Schule ausgezeichnet worden zu sein – als Drittplatzierte des Hamburg-weiten Wettbewerbs „Beste Ganztagsschule 2015“ (ausgeschrieben von der Handelskammer Hamburg).

 

Unsere Pädagogik

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit steht das Kind – an seinen Bedürfnissen richten wir unsere Pädagogik aus. Wir gestalten mit den Kindern einen abwechslungsreichen und interessanten Nachmittag. Dabei ist es uns wichtig, stets in einer engen Beziehung zu jedem von ihnen zu stehen. Das neue Modell der Zusammenarbeit mit dem Schulvormittag eröffnet uns dabei viele Möglichkeiten. Den Nachmittag nutzen wir vor allem für Aktivitäten in den Gruppen, zum Spielen und Entdecken drinnen und draußen, für Gespräche mit den Kindern und die Bearbeitung von Konflikten. Außerdem können die Kinder am Nachmittag aus vielen Angeboten – je nach Interessenlage – auswählen.

 

Unsere Geschichte

Im August 2006 übernahm das Kinderforum Hamburg die Hortbetreuung an der Adolph-Schönfelder-Schule, zunächst am Standort Brucknerstraße, ein Jahr später auch am Standort Zeisigstraße. Kooperation und Kommunikation zwischen Schule und Kinderforum funktionierten von Anbeginn – rasch etablierten sich regelmäßige Treffen und gemeinsame Fortbildungen. Im Schuljahr 2013/14 sind wir gemeinsam mit der Adolph-Schönfelder-Schule in die Ganztägige Bildung und Betreuung (GBS) gestartet, mit einem eigens für unsere Zusammenarbeit entwickelten Konzept zur Verzahnung von Vor- und Nachmittag. Kinder, Eltern, LehrerInnen und ErzieherInnen profitieren gleichermaßen von der „Pädagogik der kurzen Wege“.

 

Kinderforum Hamburg GmbH

Adolph-Schönfelder-Schule

Zeisigstraße 3

22081 Hamburg

 

Einrichtungsleitung: Katja Bethge

Büro Zeisigstraße

Telefon: (040) 210 078 50
Fax: (040) 210 078 51
Julia Micera, Ansprechpartnerin Vorschule bis Jahrgang 2 (Stellv. Leitung);

Jasper Geisler, Ansprechpartner Jahrgänge 3 + 4 (Stellv. Leitung)

 

Büro Brucknerstraße

Telefon: (040) 271 485 53
Fax: (040) 200 055 07

Jennifer Cataloglu, Ansprechpartnerin für alle Jahrgänge (Stellv. Leitung)

 

Email:     ass@kinderforum-hamburg.de

 

Homepage der Schule:

www.adolph-schoenfelder-schule.de

 

 

 

KONTAKTFORMULAR

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

© 2015 - 2017 Kinderforum Hamburg GmbH  ·   Impressum   Datenschutzerklärung